Mittwoch, 18. Juni 2014

|Erste Wohnung| Wohnungsputz

Hallo meine Lieben,

ich wohne seit ca. 1 Jahr in meinen eigenen vier Wänden & bin ziemlich glücklich mit der Situation :) Dennoch gibt es eine Sache, die sehr nervig ist und die früher Mutti erledigt hat - nämlich die ganze Wohnung in Schach zu halten. Es scheint, dass dies eine ziemlich unlösbare Aufgabe ist. Aber nur fast, denn ich habe eine kleine Serie zusammengestellt, um euch ein paar Tipps und Tricks zu verraten, damit alles leichter fällt ^^
Ich hoffe sehr, dass euch meine Serie |Erste Wohnung| gefällt! Bitte lasst mir doch ein Feedback da ;)
Heute ist der Wohnungsputz dran & damit der auch einfach und schnell gelingt, ist es praktisch, wenn man ein bestimmtes System hat.




Vorsortieren

Bevor der große Wohnungsputz losgehen kann, muss man eine gewisse Vorarbeit leisten. Also ein oberflächliches Sortieren ist angesagt, d.h. man läuft alle Zimmer ab und bringt die Gegenstände/Sachen ins richtige Zimmer z.B. die Schuhe, die im Schlafzimmer rumliegen gehören in den Schuhschrank oder das Wasserglas vom Couchtisch kommt in die Küche usw. 
Das dauert auch nicht so lange ;) 






Entrümpeln

Ihr kennt sicherlich die großen und kleinen Dinge des Alltags, die später irgendwann weggeworfen werden sollten, aber trotzdem noch irgendwo rumliegen oder? Oder andere Überbleibsel, die der Mensch einfach sammelt, weil man sowas irgendwann noch einmal gebrauchen könnte? Genau ;) 
Also nehmt ihr einen großen Müllsack und stellt ihn an einem zentralen Ort in der Wohnung. Dann durchlauft ihr nochmal die Wohnung und sammelt den ganzen Müll ein, der auch wirklich weggeworfen werden soll. 
Aber bitte achtet auf die Mülltrennung, d.h. man unterscheidet zwischen Restmüll, Papier, den gelben Sack und Biomüll. Wenn der ganze Müll sortiert ist, dann bitte sofort raustragen und entsorgen, sonst müffelt es schnell in der Wohnung ;) 






Putzen

Nun wird es so langsam Zeit, ins Detail zu gehen. Dazu braucht ihr einen Eimer mit heißem Wasser und Allzweckreiniger sowie zwei Microfasertücher. Und wenn ihr folgende Reihenfolge für jeden Raum einhält, dann geht´s auch ganz schnell:



  1. Alles was in die Schränke sowie Schubladen gehört, dort hineinräumen
  2. Alles was gewaschen werden muss, kommt in die Schmutzwäsche
  3. Alle Gegenstände die nicht verstaut werden an einem zentralen Punkt im Raum sammeln
  4. Immer von oben nach unten putzen, dabei alle Stellflächen z.B. Regale wischen. Achtet darauf, dass die Flächen feucht, dennoch nicht zu nass abgewischt werden. Bei zu staubigen Flächen erst mit einem trockenen Tuch darüber wischen, dabei kann der Staub ruhig auf den Boden fallen. Zwischendurch sollte man das Wasser wechseln, da es dreckig sein könnte oder kein Schaum mehr da ist - aber das entscheidet ihr selbst ;)
  5. Danach können alle gesammelten Gegenstände wieder an ihren Platz geräumt werden.




 
Staubsaugen und Boden wischen 

Die Wohnung wird in einem Rutsch durchgesaugt, damit der grobe Dreck erstmal weg ist. Räume, die einen Teppichboden haben, sind dann schon fertig ;) 
Alle anderen Räume, die einen Laminatboden oder Fließen haben, müssen dann noch geputzt werden. Dazu braucht ihr einen Eimer mit möglichst heißem Wasser und einem neutralen Bodenreiniger sowie einen Wischmopp. Die Böden sollten auch feucht, dennoch nicht zu nass gewischt werden. Man startet in der hintersten Ecke des Raumes und endet an der Ausgangstür. Dabei fährt man imaginäre 8en, so kann man den Schmutz am besten aufnehmen. An der Tür angekommen bleibt das Schmutzhäufchen erstmal an der Schwelle liegen. Nachdem alle Räume gewischt und trocken sind, werden alle Schmutzhäufchen zusammen gekehrt. ;)